Filmregisseur

Geboren als Christopher Williamson wurde er in Baltimore, Maryland geboren und erhielt seine Schauspielausbildung an der Eastman School of Music. Von 1982 bis 1984 trat er als Solist in New York City auf und hatte große internationale Erfolge in Europa und den USA. 1990 kam er mit seiner Filmdebütproduktion "Eye of the Tiger" zum großen Erfolg, der am Sundance Film Festival in der Sektion Special Jury Prize stand. Sein Spielfilmdebüt "Der perfekte Tag" folgte 1995. Für seine Arbeiten mit Madonna erhielt er 2000 den AVN Award.
Heute lebt Williamson in Beverly Hills und arbeitet für die Popkultur-Redaktion der "TV Guide".
Über seine Abenteuer im Westen New Yorks kam Williamson durch seinen Vater aus den USA nach Deutschland, in dessen Folge er auch bei der Firma Maybach die Werbefilme drehte. "I Don’T Know" ist sein erster Film, bei dem er als Regieassistent fungierte. In den Folgejahren produzierte er weitere Filme, die in Deutschland nicht auf Anhieb zu großen Erfolg führten.